C-Wurf

 

VATER:
Bugatti l'Etoile de Panache

 

WT:   21.06.2002
V:   Zhivago
du Pâturage de Chevalier
M:   Pichinca
de l'Etoile de Panache
HD:   Grenzfall B
CSNB:   frei
Züchter:   Jolanda Palmen - Cloots

MUTTER:
Nabelle (Sunny) de la Colline des Brebis

 

WT:   09.02.1998
V:   Ughandi
des Entfants de Lutece
M:   Idune
de la Colline des Brebis
HD:   Grenzfall B
CSNB/PRA:   frei
Züchter:   H. u. U. Zelenka

 

 

 

Wieder mal grosse Aufregung im Hause der Bergvagabunden. Unser C-Wurf war da. Mutter und Kinder waren gesund und wohlauf. Es wurde getrunken, geschmatzt und geschlafen.


Am Sonntag früh, 11.12.2005, um 2:12 Uhr kam der erste und um 4:30 Uhr waren 4 Babys schon geschafft. Wieviel könnten da noch drin sein? Um 8:03 Uhr kam das letzte Baby und die ganze Prozedur war heil überstanden. Für alle.

   

Coco Chanel (C-Wurf)

Am Sonntag den 09. 04. kam Besuch aus München, die waren hin und weg von unserer Coco und haben sie dann auch nach einem ausgiebigen Frühstück mit regem Informationsaustausch und einem Spaziergang mit Pfötchen putzen, gleich mitgenommen. Es ist toll, wenn man auf Anhieb nette Briardfamilien findet. Es hat alles gepasst. Coco geht's prima, sie hat sich schnell eingelebt, ist total verrückt nach den Kindern und macht Osterurlaub in Wien.

   

Caya (C-Wurf)

Mit neun Wochen kam Caya zu Ihrer neuen Familie. Sie wohnt jetzt in der Nähe von Karlsruhe bei ganz tollen Menschen. Die ganze Familie ist total happy und stolz auf ihre kleine Maus. Caya hat Purzelbäume geschlagen vor Freude als sie Hansi wieder sah.

   

Caruso (C-Wurf)

Caruso hat uns mit 12 Wochen verlassen und sich prächtig in der neuen Familie entwickelt. Alle sind stolz auf ihn, und haben sehr viel Spass mit ihrem neuen Familienmitglied. Sogar die kleine Tochter, die am Anfang etwas Angst hatte vor den Hunden liebt ihn jetzt heiss und innig.

   

Caddy (C-Wurf)

Wir sind überglücklich, dass wir wieder eine nette Familie für eins von unseren (Riesen)Babies gefunden haben. Unser ehemals Kleinster hat in Titisee-Neustadt ein neues Zuhause gefunden. Das Sofa im Schlafzimmer hat er sich schon als neuen Schlafplatz auserkoren.

   

Cheyenne (C-Wurf)

Unser großer Bär wohnt wohnt jetzt bei einer Familie mit 2 Mädels in Lahr im Schwarzwald. Er hat sich super eingelebt. Die erste Nacht verlief prächtig für unseren Cheyenne, er hat tief und fest geschlafen, nur seine neuen Menschen nicht, vor lauter Aufregung und Freude.

   

Crazy (C-Wurf)

Crazy ging zur einer Familie in die Schweiz, die bereits einen 11 Jahre alten Briardrüden hatten. Er hat sich gut eingelebt, nur an Nachbar's Katzen musste er sich noch gewöhnen. Und mit Voodoo, dem alten Rüden, klappte alles wunderbar.
Crazy heisst jetzt Loco, das ist spanisch und bedeutet das gleiche wie Crazy (verrückt).

   

Casanova (C-Wurf)

Nach einem ausgiebigen Kaffeeplausch und regen Gesprächen haben wir für Casanova auch eine nette Familie gefunden. Zwei Tage zuvor musste Birgit ihren alten Hund einschläfern, und sie entschied sofort dieser kleine knufflige Bär, der passt zu mir. Für uns war es sehr schwer, den Kleinen sofort mitzugeben, doch er hat sich sofort gut eingelebt und wird den ganzen Tag beschäftigt.